Stories about Shimena

Alles natürlich!
Wie wir unser Baumwollgarn färben

Das Konzept "natürlicher Farbstoffe" ist selbstverständlich keineswegs neu und bezieht sich auf alle Farbstoffe, die aus natürlichen Quellen stammen.

Äthiopien hat eine lange Tradition in der Nutzung natürlicher Quellen für die Färbung von Textilien, und Shimena möchte dieses alte Wissen erhalten und weiterentwickeln.

Mehr dazu

I Made Your Hat -
Die Geschichte von Shimenas Hutmacher Shafe

Jedes Kleidungsstück, das wir kaufen hat eine Geschichte, die sich mit unserer Geschichte verbindet, sobald wir es zum ersten Mal sehen und tragen. Die Geschichten, die danach geschehen kennen wir oder sie sind noch nicht geschrieben, aber was ist mit der Geschichte davor? Und wer hat sie geschrieben?

Mehr dazu

Vision

Shimena hat sich zum Ziel gesetzt, die 2000 Jahre alte äthiopische Webkunst zu erhalten und mit ihr eine dauerhafte Job-Perspektive zu schaffen. Firew Konjo, der Gründer von Shimena, plant das Netzwerk ansässiger, selbstständiger Weber*innen zu vergrößern, arbeitslosen Jugendlichen das Weben am Webstuhl zu lehren und diese in verschiedenen Bereichen der Produktionskette zu beschäftigen.

Unsere Verantwortung

Dieses Projekt wird unterstützt von:

Unsere Community

Shimena ist ein stolzes Mitglied der Ethiopian Fashion Community, einer Vereinigung mehrerer äthiopischer Modeunternehmen.

Initiiert von jungen afrikanischen Unternehmer*innen und unterstützt von international erfahrenen Spezialisten, wurde die Idee geboren ein Netzwerk innovativer Modemarken aufzubauen, die zusammen den modernen Look ihrer Heimat prägen.

Die Marken haben nicht nur eine gemeinsame Herkunft und Vision, sie teilen auch die gleichen ethischen Überzeugungen bezüglich sozialer und ökologischer Verantwortung und verwenden für ihre Handwerkskunst regional gewonnene Materialien.

​Im Laufe der Zeit wird das Projekt eigenständig ohne externe Hilfe fortbestehen und seine individuellen Ziele verfolgen können.

Es werden mehr und mehr Unternehmen der Ethiopian Fashion Community beitreten, die sich durch kooperativen Austausch gegenseitig fördern und unterstützen.

All das führt zu einer unabhängigen, organisch wachsenden Gruppe, die durch wirtschaftlichen Erfolg die Lebensqualität vieler Familien in Äthiopien steigert.

Weitere Modemarken der Ethiopian Fashion Community sind Kabana Leather und Enzi Footwear.

Blog

In unserem Blog halten wir euch gerne mit interessanten Beiträgen über unsere Community auf dem Laufenden.

 

Video-Blog from Arba Minch Shimena Introduces Their New Collection

 

18.07.2021
Ein Video-Blog von Firew Konjo. Kommentiert und zusammengefasst von L. Wecera

Neues aus Arba Minch

In dem oben zu sehenden Video stellt sich Firew Konjo, Gründer von Shimena vor und zeigt uns, wo Shimena ihre neue Kollektion herstellt.

Jedes Produkt der Kollektion wird in diesem Workshop in Arba Minch hergestellt. Wie man in dem Video gut sehen kann, benutzen die Artisanen von Shimena traditionelle Werkzeuge und Arbeitsgeräte bei der Wickelung, dem Spinnen und dem Weben der Textilien. Die zum Teil uralten Webstühle, haben für die Kunsthandwerker einen hohen kulturellen aber auch persönlichen Wert, denn einige der Webstühle stammen aus dem Familienbesitz der Artisanen und sind noch dieselben Arbeitsgeräte, auf denen ihre Vorfahren gewebt haben.

Shimenas Kampf um den Erhalt der äthiopischen Webkultur gegen die Fast Fashion Industrie ist ein großer Erfolg. Durch den Export nach Europa zu Fair Trade Konditionen, konnten nicht nur viele Arbeitsplätze, sondern auch ein Bewusstsein geschaffen werden, dass dieses einheimische Kulturgut auf der ganzen Welt wertgeschätzt wird und als Perspektive dem durch Hunger und Armut geplagten Land eine vielversprechende Chance bietet.

Die neue Kollektion von Shimena

Für die Sommerkollektion wählte Shimena drei besondere Produkte aus:

Einen kleinen Schal, der in den Übergangsjahreszeiten oder an kühlen Sommerabenden Wärme spendet und vielseitig kombinierbar ist. 

 

Einen großen Schal für kältere Tage. Dass große Schals in Mode sind, ist wohl schon lange kein Geheimnis mehr. Für viele modebewusste Frauen können die Schals gar nicht groß genug sein.

A poncho. Sewn together from two panels of fabric and decorated with subtle embroidered elements characteristic of the region around Abra Minch. 

Die Produkte sind in Kürze in verschiedenen Mustern und Farben verfügbar.

Wie Firew Konjo mit der richtigen Beratung Sicherheiten für Shimenas Kunsthandwerker schafft

11.06.2021
Ein Blogartikel von Shimena Gründer Firew Konjo. Übersetzt von Luca Wecera.

Durch die freundschaftliche Bindung, die sich zwischen den Kunsthandwerkern und mir entwickelt hat, ist mir aufgefallen, dass diese nie gelernt haben nachhaltig und sparsam mit ihren Finanzen umzugehen.

Das hatte in der Vergangenheit oft zu Problemen geführt, wenn zum Beispiel für einen großen Auftrag die nötigen Materialien nicht beschaffen werden konnte, weil man für nicht kreditwürdig angesehen wurde oder das Geld am Ende des Monats knapp wurde, obwohl insgesamt genug vorhanden war.

Diese Problematik haben wir gemeinsam überwunden, nachdem ich anfing ihnen bei der Kalkulation ihrer Finanzen zu helfen und mit ihnen zusammen Sparpläne ausarbeitete, die ihnen und ihren Familien Sicherheiten und eine Grundlage der Altersvorsorge gewährleistet.

Shimena unterstützt diese Sparpläne, indem wir 20% dazu zahlen, das ermöglicht den Familien kleine Kunstläden zu eröffnen und ihre oftmals in die Jahre gekommenen Häuser zu renovieren, die zum Großteil auch als Arbeitsplatz genutzt werden.

Mir liegt das Wohl der Menschen in Abra Minch sehr am Herzen, daher helfe ich auch regelmäßig Artisanen, die für andere Unternehmen arbeiten. Außerdem lerne ich in der gemeinsamen Zeit andere Dinge von ihnen. Gemeinsam helfen wir einander und schaffen Perspektiven für die kommenden Generationen unserer Heimat.

 

– Firew Konjo

Shimena Artisan work together

Wie Shimena eine nachhaltige Perspektive schafft

01.05.2021
Ein Blogartikel von Shimena Gründer Firew Konjo. Übersetzt von Luca Wecera.

Schon seit meiner Kindheit ist mir aufgefallen, dass immer mehr talentierte Weber in Arba Minch aus finanzieller Not ihre Handwerkskunst aufgegeben haben, um zum Beispiel durch die Herstellung von Holzkohle oder dem Verkauf von Brennholz schnelles Einkommen zu erzielen.

Nicht nur die Natur hatte durch die Rodungen zu leiden, auch die allgemeine Familiensituation verschlechterte sich zunehmend dadurch, dass vor allem junge gesunde Einheimische die Region verließen, um in der Hauptstadt Addis Abeba eine Perspektive zu finden.

Doch durch die fair bezahlte Arbeit und die vielfältigen Möglichkeiten, die Shimena bietet, haben wir in den vergangenen Jahren eine Renaissance der vom Aussterben bedrohten traditionellen Webkunst bewirkt. Aber nicht nur das.

Auch wenn unser Auftrag das wertvolle Wissen der Webkunst an die nächste Generation weiterzugeben erfüllt ist, möchte ich den Moment der Stärke nutzen und eine nachhaltige rentable Lebensgrundlage für junge Kunsthandwerker schaffen.


– Firew Konjo